Mistel

Heilwirkung und Anwendung des Mistel

Mistel wurde in der Volksmedizin hauptsächlich als Blutdruck-Heilmittel eingesetzt. In der Volksheilkunde wird Misteltee bei zu hohem Blutdruck eingesetzt. So soll auch einem Schlaganfall auf Grund zu hohen Blutsdrucks abgeholfen werden. Der Mistel wird auch eine kreislauffördernde Eigenschaft nachgesagt. Mistel wird heute aber auch für Krebs, besonders Prostatakrebs eingesetzt. Natürlich kann die Behnaldung von Mistel bei Prostatakrebs nur ergänzend zu einer klinischen Behanldung erfolgen. Trotzdem ist die Misteltherapie bei Krebserkrankungen der Prostata eine gute Ergänzung.

Zubereitung des Mistel

Mistel wird als Tee, Mistel-Tabletten oder Mistel-Kapseln eingesetzt. Teilweise werden auch Misteltropfen oder Mistelsaft angeboten und eingesetzt.

Vorkommen

Die Mistel ist ein Schmarotzer auf Laubbäumen und Nadelbäumen.

Sammelzeit

März-April und Oktober bis Dezember

Sammelgut

Zweige und Blätter

Besondere Hinweise

Manche Menschen reagieren auf eine Misteltherapie allergisch bzw. reagieren durch die blutdrucksenkende Wirkung mit Kreislaufproblemen. Bei Fieber oder Infekstionskrankheiten ist Mistel nicht anzuwenden. Während Schwangerschaft und Stillzeit nicht Mistel nicht verwenden! Bitte sprechen Sie vor einer Misteltherapie mit Ihrem Arzt!

To top
Interesse an Kräuterwissen?
Dann ist vielleicht mein Newsletter das Richtige für Dich - Einmal im Monat bekommst Du Wissen zu Kräutern als Nahrung und Medizin in Dein Postfach.
  • Wichtige Kräuter als Steckbrief
  • Anwendung als Pflanzenmedizin
  • Sammeltipps zur jeweiligen Jahreszeit
  • Bestimmungstipps zu essbaren Wildkräuter
  • Giftpflanzen und Verwechslungsmöglichkeiten

Melde Dich einfach zum Kräuter-Newsletter an!
* ich gebe Deine Daten niemals weiter!