Rundblättriger Sonnentau

Vermutete Heilwirkung und Anwendung des Rundblättriger Sonnentau

Einen klebrigen Tropfen sondern die köpfchenförmigen Tentakel der Blätter ab, der wie Tau funkelt. Dieser Tau des rundblättrigen Sonnentau zieht Insekten an, die darauf kleben bleiben. Die Tentakel des rundblättrigen Sonnentau ziehen sich durch den Berührungsreiz zusammen. Durch diesen Vorgang wird das Insekt verdaut. Daher ist der rundblättrige Sonnentau eine fleischfressende Pflanze.
Seit altersher wird der rundblättrige Sonnentau als Heilpflanze gegen Keuchhusten und andere Atembeschwerden genommen.

Vorkommen

Der rundblättrige Sonnentau kommt nur auf Mooren vor, wobei er meist im reinen Tormoos wurzelt. Da solche Böden fast stickstofffrei sind und keine Pflanze ohne Stickstoff leben kann, holt sich der rundblättrige Sonnentau seinen Stickstoff durch die Verdauung tierischen Eiweißes.

Sammelzeit

Zwischen Juni und September kann der rundblättrige Sonnentau eingesammelt werden.

Besondere Hinweise

keine

To top
Interesse an Kräuterwissen?
Dann ist vielleicht mein Newsletter das Richtige für Dich - Einmal im Monat bekommst Du Wissen zu Kräutern als Nahrung und Medizin in Dein Postfach.
  • Wichtige Kräuter als Steckbrief
  • Anwendung als Pflanzenmedizin
  • Sammeltipps zur jeweiligen Jahreszeit
  • Bestimmungstipps zu essbaren Wildkräuter
  • Giftpflanzen und Verwechslungsmöglichkeiten

Melde Dich einfach zum Kräuter-Newsletter an!
* ich gebe Deine Daten niemals weiter!