Weidenröschen

Heilwirkung und Anwendung des Weidenröschen

Das Weidenröschen ist eine beliebte Heilkraut bei Problemen mit der Prostata.
Wir unterscheiden folgende Arten des Weidenröschens:
das Kleinblütiges Weidenröschen und das kleinblättrige Weidenröschen.

Das Weidenröschen ist bei chronischer Prostataentzündung, Hypertrophie also Prostatavergrösserung und Blasenerkrankungen ein gutes Heilmittel.
Auch nach medikamentöser Behandlung von Prostatabeschwerden ist das kleinblütrige Weidenröschen
eine sinnvolle Bereicherung.
Männer, die für Prostatabeschwerden anfällig sind können einmal jährlich eine 3wöchige Prostata-Vorsorgekur durchführen um so ernsthaften Beschwerden vorzubeugen.
Am besten kombinieren Sie bei Prostataentzündungen das kleinblütige Weidenröschen mit Brennesselwurzeln.
Auch die Kombination mit Liebstöckl und Blutwurz hat sich bewährt.

Der Einsatz des Weidenröschen ist wissenschaftlich nicht eindeutig belegt. Manche Experten halten das Weidenröschen als nutzlos, andere sind von der Wirkung überzeugt.
Fakt ist, dass manche Männer auf eine Behandlung mit dem kleinblütigen Weidenröschen nicht ansprechen und nur auf Brennesselwurzel reagieren. Sprechen Sie auf jeden Fall mit Ihrem Arzt.

Zubereitung des Weidenröschen

Weidenröschen-Tee: 1 bis 2 Teelöffel Heilkraut des kleinblütigen Weidenröschen mit einer Kaffeetasse heißen Wasser aufkochen. Um die beste Wirkung zu erzielen, wird der Tee warm und schluckweise getrunken. 2-3 Tassen täglich für drei Wochen haben sich als besonders günstig erwiesen.
In der Fachliteratur wird teilweise empfohlen, den Weidenröschen-Tee morgens auf nüchternen Magen und abends kurz vorm Schlafen gehen zu trinken.

Vorkommen

In Wäldern und an Bachrändern kann das kleinblütige Weidenröschen gefunden werden.

Sammelzeit

Juni-August

Sammelgut

Kraut

Besondere Hinweise

Prostataerkrankungen sollten niemals ohne Arzt oder Heilpraktikat behandelt werden.
Suchen Sie einen Urologen auf und besprechen Sie das Thema sorgfältig.
Auch wenn Sie besondere Medikamente gegen eine akute Entzündung oder Prostatavergrösserung erhalten,
ist der Einsatz von Heilkräutern trotzdem sinnvoll.

Der Tee des kleinblütigen Weidenröschen darf maximal 3 Wochen getrunken werden.